QSL Vermittlung

Die QSL-Karte ist nicht nur die Bestätigung einer Funkverbindung sondern auch eine Visitkarte der YL bzw. des OM's und der Funkstation.

Bitte beachtet folgende Regeln:

  1. Das Format sollte A6  nicht übersteigen, zu große Karten werden gefaltet.
  2. Bitte  DEUTLICH   schreiben!
  3. Die Karte muss enthalten:
    • RUFZEICHEN der Gegenstation,
    • DATUM und UHRZEIT,
    • FREQUENZ,
    • RAPPORT
    • BETRIEBSART - hier bitte 2-WAY anführen und
    • UNTERSCHRIFT.

Fehlt eine dieser Angaben, so kann die Karte für Diplome nicht verwendet werden und ist für die Gegenstation unbrauchbar.

Bei Verwendung von Aufklebern (erstellt mit einem Log-Programm) ist zu beachten, dass die Unterschrift  über den Aufkleber gesetzt wird.

Zusätzliche Informationen sind auf den Seiten des QSL Referates im Dachverband zu finden.

Fragen  an das  QSL-Büro bitte an: office@oe1-oevsv.at

Weitere und vor allem historische Informationen zu QSL-Karten (und den Amateurfunk im Allgemeinen) finden sich im Dokumentationsarchiv zur Erforschung der Geschichte des Funkwesens und der elektronischen Medien (DokuFunk).

DokuFunk ist die weltweit größte Einrichtung, die in dieser Form Materialien zur Entwicklung des Rundfunks und Amateurfunks betreut.

www.dokufunk.org